Mittwoch, 1. Juli 2015

Monatsrückblick Juni - viel angefangen...



Hi ihr Lieben, 
der Juni gestaltete sich nicht ganz so gut, wie erhofft, aber ein bisschen was habe ich doch geschafft. Zumal ich auch diesmal wieder einige Reihen vorantreiben konnte. Aber wie so oft habe ich auch wieder neue Reihen begonnen. Ich werde mal aussortieren, mit welchen ich wirklich fortfahren möchte. Auch für Juli habe ich mir keine Pflichtbücher vorgenommen, da ich durch das nächste Camp NaNoWriMo wieder weniger zum Lesen kommen werde.

Ein wirkliches Highlight hatte ich bei den Büchern nicht, aber dafür bei den Hörbüchern. Mit Rick Riordan und Kevin Hearne kann man fast nichts Falsch machen. Sehr empfehlenswert!
Aber es gab auch einen Flop. Die Königin der Schatten hatte mich leider nicht überzeugen können und selbst nach zwei Wochen ärgere ich mich noch über Details. War echt nicht mein Fall, leider.

gelesen:

gelesene Rezensionsexemplare: 

zu lesen begonnen:

gehört:

zu hören begonnen:

Wie lief euer Juni? Habt ihr was geschafft? Kennt ihr die Bücher? 

Liebe Grüße
eure Maria

Kommentare:

  1. Hallo Maria!

    Oh, Die Königin der Schatten ist auf meiner Juli Liste O.O Dann hoffe ich mal, dass es mich mehr begeistern kann :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Rückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      viele fanden es ja wirklich super und absolut toll. Mich konnte es nicht begeistern. Zu viele offene Fragen und ich hätte eine "echte" Fantasy-Welt besser gefunden als das, was sie das zusammengebaut hat. Aber ich bin gespannt, was du sagst =)

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Everflame habe ich auch schon gelesen, aber mir war der Mittelteil einfach etwas langartmig gestaltet.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karin,

      Ich kann das bei Hörbüchern immer schwerer beurteilen. Meist höre ich abends vorm Einschlafen... und schlafe dann dabei auch ein. Aber ich fand es eigentlich ganz gut. Es dauerte bisschen, bis es losging und man richtig drin war. Aber die Ideen waren ganz cool und es gab innovative Ansätze!

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen