Dienstag, 14. Juli 2015

Filmvorschau August


Hi ihr Lieben, 
heute habe ich wieder ein paar Filme für euch, allerdings nur aus den ersten beiden Augustwochen. Der Rest hat mich nicht wirklich angesprochen, darum habe ich sie auch nicht aufgeführt. Aber vielleicht ist bei der kleinen Auswahl ja auch etwas für euch dabei =) 

Die erste Woche startet mit:
About a Girl

Charleen (Jasna Fritzi Bauer) ist 15 Jahre alt und findet das Erwachsenwerden seltsam: Sie fühlt sich von ihrem gesamten Umfeld missverstanden, alles scheint immer komplizierter zu werden und auf die Gespräche mit ihrer besten Freundin Isa (Amélie Plaas-Link) hat sie auch keine Lust mehr, denn die kreisen immer nur um Jungs und Mode. Aus einer pessimistischen Laune heraus versucht Charleen daher eines Tages, sich umzubringen, doch das Vorhaben misslingt. Als sie im Krankenhaus wieder aufwacht, ist ihre ganze Familie in Aufruhr. Charleens geschockte Mutter Sabine (Heike Makatsch) darf ihre Tochter nur unter der Bedingung mit nach Hause nehmen, dass sich die Jugendliche in psychologische Behandlung begibt. Auch wenn Charleen so gar nicht danach ist, gibt sie den Sitzungen beim Therapeuten (Nikolaus Frei) gezwungenermaßen eine Chance. In dessen Wartezimmer trifft sie zu ihrer großen Überraschung den als Streber geltenden Mitschüler Linus (Sandro Lohmann). Obwohl sie um ihn bislang immer einen großen Bogen gemacht hat, muss Charleen bald feststellen, dass sich ihre Laune deutlich bessert und sogar ungeahnte Gefühle in ihr geweckt werden, je mehr Zeit sie mit Linus verbringt...

-> also keine Ahnung, ob ich den Film im Kino sehen will, aber der Trailer sieht sowohl ernst als auch lustig aus. Scheint auf gute Art an einem Thema zu kratzen, dass sicher einige anspricht =) 
__________________________________________________________

Mission: Impossible - Rouge Nation

Nachdem das Pentagon die Impossible Missions Force aufgelöst hat, ist Ethan Hunt (Tom Cruise) auf sich allein gestellt. Doch gerade jetzt hat der ehemalige IMF-Agent die Spur der geheimnisvollen und hochgefährlichen Organisation „Syndikat“ aufgenommen, die sich schon bald als sein mächtigster Gegner erweisen soll. Aus dem Untergrund heraus operiert das „Syndikat“ mit bestens ausgebildeten Spezialagenten und diese scheinen Hunt immer einen Schritt voraus zu sein – und ihre Mission ist teuflisch: Sie wollen durch gezielte Anschläge eine neue Weltordnung schaffen und alle ehemalige Mitglieder der IMF auslöschen, um ihre Pläne ungestört verwirklichen zu können. In offizieller Mission der Regierung oder nicht, Ethan Hunt kann nicht zusehen, wie der Terror immer weiter um sich greift, und reaktiviert sein einzigartiges Team: Techniker Benji Dunn (Simon Pegg), Computer-Hacker Luther Stickell (Ving Rhames) und Agent William Brandt (Jeremy Renner). Unerwartete Hilfe bekommt das Quartett von der geheimnisvollen Agentin Ilsa Faust (Rebecca Ferguson) – doch auf welcher Seite steht sie wirklich?

-> ist jetzt auch nichts was ich unbedingt im Kino schauen muss, aber die Mischung Simon Pegg und Jeremy Renner hat mir schon im letzten Teil sehr gut gefallen. Und bisschen Action ist ja nie verkehrt ;)
__________________________________________________________

Die zweite Woche bringt uns: 
Codename U.N.C.L.E.

Anfang der 1960er Jahre: Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges kommt es zu einer brisanten Zusammenarbeit zwischen den zwei Supermächten USA und Sowjetunion: CIA-Agent Napoleon Solo (Henry Cavill) und KGB-Spion Illya Kuryakin (Armie Hammer) sind gezwungen, die Feindseligkeiten ruhen zu lassen, um gemeinsam gegen ein geheimnisvolles internationales Verbrechersyndikat mit Verbindung zu Nazis vorzugehen, das eine Atomwaffe besitzt und somit das Gleichgewicht der Supermächte bedroht. Bei der Mission sind die Agenten auf die Hilfe der Tochter eines verschwundenen deutschen Wissenschaftlers angewiesen: Gaby Teller (Alicia Vikander). Nur sie ist in der Lage, Solo und Kuryakin in das Syndikat einzuschleusen. Zusammen mit Teller machen sich die zwei Spione an die Arbeit. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

-> ja, es sieht ziemlich beknackt aus, aber irgendwie würd ich diesen Film auch im Kino gucken wollen. Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass ich mir Armie Hammer (Lone Ranger) nicht als Russen vorstellen kann ^^
__________________________________________________________

Fantastic Four

Vier junge Außenseiter werden in ein gefährliches Paralleluniversum teleportiert und verfügen danach über Superkräfte. Miles Teller spielt Forscher Reed Richards, der plötzlich seine Gliedmaßen verlängern kann. Michael B. Jordan ist der heißblütige Johnny Storm, der zur menschlichen Fackel wird. Kate Mara ist seine Schwester Sue Storm, die sich unsichtbar machen kann. Und Jamie Bell spielt Ben Grimm, der zum gewaltigen Koloss "Das Ding" wird. Erzfeind der Fantastischen Vier ist der Forscher Dr. Victor von Doom (Toby Kebbell).

-> ich sollte erwähnen, dass ich die vorherigen Filme nie gesehen haben, aber die Version reizt mich etwas, zumal Kate Mara mitspielt, die mir schon in House of Cards gut gefallen hat. 
__________________________________________________________

Soa, ist denn ein Film für euch dabei? Habe ich etwas vergessen? Habt ihr noch einen Tipp für mich?

Liebe Grüße
eure Maria

Kommentare:

  1. Hey Maria,
    ich finde Codename U.N.C.L.E. sieht extrem lustig aus :D Ich bin grade gar nicht so informiert, was Filme angeht :)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kerstin,
      jup, fand ich auch =)
      Ich auch gar nicht, es sei denn, ich schnapp mal nen Trailer auf. Das kommt erst, wenn ich den Post vorbereite :D

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen