Sonntag, 12. April 2015

Bald gibt es hier wieder mehr zu sehen

Hi ihr Lieben!

Bei mir ist es im Moment ziemlich ruhig auf dem Blog, aber nicht im Privaten. Es stehen bzw. standen Hausarbeiten an, die endlich geschrieben werden wollten. Da ich in dieser Hinsicht, wie vermutlich viele Studenten, nicht das motivierteste Wesen bin, sitze ich da gern mal ein paar Stunden vor dem Rechner, klicke mich hin und her, lenke mich ab und kriege nur mühsam eine Seite zustande. Aber immerhin sieht es so aus, als ob ich rechtzeitig abgeben kann. 

Dazu kommt noch das Camp NaNoWriMo. Das ist eine Vorbereitung für den National Novel Writing Month im November, an dem ich schon letztes Jahr teilgenommen habe. Da mich allerdings nach dem vielen Schreiben schnell wieder die Motivation verließ (ihr merkt, ich hab da echt ein Problem mit), wollte ich den April dafür nutzen, um wieder etwas mehr Alltag ins Schreiben zu bringen. Das klappte anfangs sehr gut, da habe ich mich richtig verausgabt - meine Arme und Handgelenke schmerzen immer noch - und bin schnell bei 25.000 von 50.000 Wörtern gelandet. Jetzt läuft es wegen der Hausarbeiten wieder schleppend, aber immerhin ist eine Kurzgeschichte entstanden und ich konnte meinen Teil eines Gemeinschaftsprojekts beenden. Gestern habe ich dann über einer neuen/ alten Story geplottet, die jetzt ihre ersten Wörter feiern durfte. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. 

Und zu guter letzt habe ich auch noch eine schöne Nebentätigkeit. David und ich haben uns ja im Lektorat eingerichtet und schon einige Aufträge verbuchen können. Für den Amrûn Verlag lektoriere ich wiederum als Praktikantin und der ganze Berg will schließlich auch abgearbeitet werden. Sobald ich also mit der Hausarbeit fertig bin, wird wieder fleißig lektoriert. 

Bei all dem Trubel komme ich nur noch abends zum Lesen und schaffe da nur bis zu 50 Seiten, wenn ich mal mehr Zeit habe, auch etwas mehr. Wo nicht gelesen wird, kann auch nicht rezensiert werden, so ist das einfach. 

Ich denke, dass es bald wieder besser wird. Wenn die Hausarbeit weg ist, kann ich meinen Arbeitstag wieder besser strukturieren und dann ist für den Blog mehr Zeit. Ich hoffe, euch wird in der Zwischenzeit hier nicht langweilig ;) 

Liebe Grüße
Maria 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen