Montag, 29. Dezember 2014

Rezension: "Night School - Um der Hoffnung willen" - C.J. Daugherty

entnommen bei lovelybooks.de


Titel: Night School – Um der Hoffnung willen
Autor: C.J. Daugherty
Genre: Thriller
Verlag: Oetinger
Seiten 416
Band: 4 von 5 
Preis: 18,95€ (HC) / 9,99€ (eB)
→ bei Amazon kaufen?







Die Beschreibung:
Die Situation spitzt sich zu: Die NIGHT SCHOOL fordert ihre Opfer.
Cimmeria befindet sich im Ausnahmezustand. Hilflos müssen Allie und ihre Freunde mit ansehen, wie die Machtkämpfe zwischen den rivalisierenden Gruppen das Internat zunehmend spalten. In der Gefahr wird Allies Liebe zu Sylvain immer inniger. Doch um sein Leben zu schützen, muss sie sich von ihm trennen. Verzweifelt konzentriert Allie sich nun ganz auf das Training für die NIGHT SCHOOL. Bis ein Attentat mit tödlichem Ausgang ihre Welt bis in ihre Grundfeste erschüttert ...
Die Rezension:
Wie schon früher erwähnt, kann ich einfach nicht aufhören, die Bücher zu lesen. So musste auch relativ zeitnah der vierte Band her. 

Es beginnt eine Weile nach dem dritten Band. Allie und Rachel sind auf der Flucht und wechseln ständig ihren Standort. Zuletzt sind sie in Frankreich untergekommen, wo Sylvain auf sie gewartet hat. Im Hause seiner Eltern verbringen sie zusammen ein paar Wochen und Allie fühlt sich endlich wieder ein bisschen zu Hause. Doch als sie ihren ersten und einzigen Ausflug ans Meer macht, wird sie von Nathaniels Männern angegriffen. Sie und Sylvain schaffen es gerade so, ihnen zu entkommen. Kurz darauf wird Allie wieder nach Cimmeria geschickt, allerdings ist dort nichts mehr beim alten. 

Kurzes Wort zum Klappentext: was für ein zusammengequirlter Mist?! Zum einen fordert die Night School keine Opfer, sondern Nathaniel. Zum anderen ist sich Allie immer noch nicht sicher, für welchen Jungen ihr Herz am höchsten schlägt und zum dritten hab ich mich gefragt, welches Attentat gemeint sein soll. Da kam mir zuerst ihre Freundin in den Sinn, aber diese stirbt ja schon in einem der vorherigen Bände. Da war jemand nicht ganz bei der Sache. 

Die Charaktere sind gewohnt gut, nur Allie ging mir auf die Nerven. 
Sie kann sich einfach nicht entscheiden oder will sich nicht festlegen. Carter oder Sylvain, Sylvain oder Carter? Das zog sich einfach hin. Die ganze Zeit geht es nur noch um die beiden und zwischendurch dann mal wieder um die Schule, die Night School und Nathaniel, aber irgendwie war sie zwischen den Jungs gefangen und kam da auch nicht mehr raus... Sie ist ziemlich egoistisch und denkt kaum daran, wie ihr Verhalten in der Gruppe ankommt. Zwar muss sie auch viele Entscheidungen wegen Nathaniel treffen, aber sie fragt nie nach, was die anderen davon halten. 
Ihre Freunde mag ich dafür sehr gern. Sie haben sich mit dem neuen Cimmeria abgefunden und konzentrieren sich auf die Night School. Carter hat sich ein bisschen abgeschottet, aber das ist auch verständlich. Sie haben alle ihre Macken und Ideale, die gut zusammenpassen. 

Wie schon erwähnt geht es um das Liebesdreieck. Jules ist ja praktischerweise abwesend, weshalb Carter nicht so tun muss, als ob er eine Freundin hätte. Doch Allie will eigentlich mit Sylvain zusammen sein, aber als sie wieder in Cimmeria ist, ist Carter dann doch wieder interessant. Das ging mir einfach auf die Nerven. Seit Band eins die gleiche Leier. Und auch wenn sie sich dann entschieden hat, bin ich bei ihr inzwischen so zynisch, dass ich mich frage, wie lange sie bei ihrer Meinung bleibt. Ein Band kommt ja noch, da wäre es sicher langweilig, wenn Allie nicht noch zehnmal hin und her schwanken würde... 

Aber neben dem Ganzen Liebeschaos gibt es auch viel Action. Die Autorin schafft es immer einen spannenden Einstieg zu wählen, also finde ich und danach tröpfelt die Handlung so vor sich hin. Es passiert aber auch vor dem Finale einiges. Allie bekommt Besuch von ihrem Bruder und der Spion wird endlich entlarvt. Gerade gegen Ende wird es besser. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es schon vorher nicht nur um Allie und ihre Jungs ginge. 

Der Stil ist ganz in Ordnung. Ich habe das Buch wieder auf Englisch gelesen und bin gut zurecht gekommen. Durch die Vorkenntnisse aus den ersten beiden Bänden, die ich auf Deutsch gelesen hatte, gab es kaum Verständnisprobleme. 
Ab der Hälfte wird es zunehmend spannender und die Figuren können sich auf das wesentliche konzentrieren. Es gibt einen Plan, der einen auch etwas fertig macht. Ich fand nur schade, dass man nicht mehr wirklich an der Suche nach dem Spion teilnimmt. Das fand ich ja vorher ganz cool, diesmal kommen die Erklärungen dann einfach durch andere, was dann nicht mehr so reizvoll war. 
Zum Ende hin konnte ich als Leser dann aber wieder gut mitfiebern. 

Das Ende ist gut gemacht und vor allem spannend. Da freue ich mich schon auf das richtige Finale, da es schon stark in die Richtung Endkampf tendierte. Gutes Ende für den vorletzten Band der Reihe. Es bleiben natürlich viele Fragen offen, aber damit habe ich eigentlich gerechnet. Ich bin gespannt, wie es sich alles entwickelt und dann auflöst. 

Fazit: 
Es gab eigentlich nur einen Punkt, der mich stark gestört hat. Man hat durch Allies Wankelmütig das Gefühl, dass es nicht voran geht, sondern man immer wieder am Anfang landet. Dafür gab es aber auch wieder viele gute und spannende Passagen. Ein Buch, dass gerade gegen Ende aufblüht und einen mitreißt. 

Diesmal gibt es wieder 4 von 5 Herzen!

eure Maria


Kommentare:

  1. Guten Morgen Maria :-)

    Diese Reihe habe ich schon so lange auf meiner WuLi, ich glaube nun muss ich sie endlich mal in Angriff nehmen :-) Danke für deine tolle Rezi!

    Dein Blog gefällt mir wirklich richtig gut, ich bin gleich mal Leserin geworden. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen? Würde mich freuen :-)
    http://linejasmin.blogspot.de/

    Liebe Grüße Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Line,

      Gern =) Ich muss sagen, dass ich auch erst skeptisch war, aber dann hab ich mir irgendwann den ersten Band geschnappt und musste unbedingt weiterlesen. Jetzt heißt es leider warten... *hmpf* ;)

      Ja cool, freut mich, ich schau gleich mal bei dir vorbei =)

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen