Mittwoch, 8. Oktober 2014

Rezension: "Night School - Denn Wahrheit musst du suchen" - C.J. Daugherty

amazon.de





Titel: Night School – Denn Wahrheit musst du suchen
Autor: C. J. Daugherty
Genre: Thriller
Verlag: Oetinger
Seiten: 464
Preis: 18,95€ (HC) / 9,99€ (eB)
→ bei Amazon kaufen?







Die Beschreibung:
Nacht für Nacht quälen Allie Albträume, seitdem ihre Freundin Jo ermordet wurde. Sie weiß, dass jeder, der ihr nahesteht, das nächste Opfer werden kann. Deshalb wehrt sie Sylvains Annäherungsversuche ab und verbirgt ihren Schmerz darüber, dass Carter sich von ihr abwendet. Allies Befürchtungen bestätigen sich, als ihre Großmutter das Geheimnis um die NIGHT SCHOOL enthüllt. Ihr wird klar, dass es nur eine Lösung gibt, wenn sie überleben und ihre Freunde schützen will: Sie muss der Wahrheit auf den Grund gehen und die gefährlichen Machtkämpfe beenden. 
Die Rezension:
Nachdem ich die ersten beiden Bände schon gelesen habe, musste ich einfach wissen wie es weitergeht. Auch der dritte Band hat mich wieder überzeugen können.

Es beginnt mit einem Fluchtversuch. Ally hat genug vom Rumsitzen und Jammern. Sie hat das Gefühl, dass sich seit Wochen nichts getan hat und jeder nur herumsitzt, statt den Spion und die Mörder von Jo zu finden. Sie will die Sache in die Hand nehmen und stiehlt sich deshalb vom Schulgelände um sich dann mit ihrem Freund Mark zu treffen und abzuhauen. Doch es läuft anders als geplant und sie landet wieder da, wo sie herkam. Dort erfährt sie, dass es ganz und gar nicht ruhig um den Mordfall war, sondern alle an dem Fall dran sind, Ally nur noch nicht einweihen wollten, da sie ihr die Zeit zum Trauern geben wollten. Kurz darauf formt sich eine Gruppe aus Allys Freunden, die auf eigene Faust Ermittlungen anstellen will, um den Verräter endlich zu schnappen. 

Die Charaktere sind gewohnt gut.
Ally ist wieder etwas dickköpfig, will alles allein und am besten sofort erledigen, aber niemanden mit hinein ziehen. Dass sie dabei ihre Freunde verletzt, bekommt sie kaum mit. Sie stößt die anderen von sich, um sie zu schützen, damit nicht noch jemand wegen ihr stirbt. Sie wirft sich noch immer Jos Tod vor und kommt nur schwer darüber hinweg. 
Sylvain tut mir ein wenig Leid. Er bemüht sich um Ally, will sie nicht bedrängen, aber es verletzt ihn auch sehr, dass sie ihn auf Distanz hält. Er ist ein Lieber und bereut noch immer, was im früher passiert ist. Er passt auf sie auf und hält ihr quasi den Rücken frei.
Carter ging mir diesmal ziemlich auf den Sack. Ich wurde einfach nicht schlau aus ihm. Er ist ja jetzt mit Jules zusammen, wieso auch immer, rennt Ally aber immer noch hinterher und macht komische Sachen. Der Typ soll sich mal entscheiden und nicht wieder so um Ally herum schwänzeln. Nervig. Immerhin verträgt er sich jetzt auch mit Sylvain, immerhin ein Fortschritt. 
Auch die anderen waren wieder toll, Zoe mag ich inzwischen ziemlich gern. Sie ist ein sehr interessanter Charakter, vor allem durch das Asperger Syndrom. Sie ist sehr intelligent und direkt, womit nicht jeder klar kommt, aber von ihr zu lesen ist sehr angenehm. 

Und wieder geht es um die Liebe, oder ehr um deren Abwesenheit. Wie erwähnt, kriegt es Carter nicht gebacken, nur an Jules zu denken und Sylvain gibt auch nicht auf. Ally allerdings, will davon nicht viel wissen, ist aber oft hin und her gerissen zwischen den beiden. Eigentlich will sie keinen Freund haben, wenn aber einer von ihnen auftaucht... tja ja. Immerhin steht die Liebesgeschichte nicht die ganze Zeit im Vordergrund. Die Jagd nach dem Verräter nimmt einen großen Teil der Handlung ein, was mir auch besser gefällt, als eine pure Lovestory.

Der Stil ist nach wie vor gut. Auch im Englischen sehr leicht und locker zu lesen, sodass man gut hinterher kommt, vor allem, wenn man einen Teil bereits auf deutsch kennt. Es ist weiterhin spannend geschrieben und der Leser bleibt leicht am Ball. 
Ich muss allerdings gestehen, dass ich den Anfang mit ihrer Flucht im Nachhinein unnötig fand. Ich weiß nicht, ob man den Anfang wirklich so hätte ausbauen müssen, da es ja nur bis zu einem gewissen Grad weitergeholfen hat. Das hätte man auch anders angehen können und wäre so schneller beim Kern der Story gelandet. Es war zwar ein cooler Einstieg, aber irgendwie hat er mich doch gestört. 

Was ich an der Reihe so mag sind wie Spielchen. Der Leser bekommt immer wieder Hinweise, wer der Verräter sein könnte oder wer auf der gegnerischen Seite stehen könnte, doch es kommt immer noch etwas, noch ein anderer Hinweis, sodass man sich nie wirklich sicher sein kann, wer gut und wer böse ist. Man wird immer wieder in die Irre geführt und ich wette, ich hatte schon alle im Verdacht. Vielleicht ist der Verräter noch nicht mal aufgetreten. Ich tappe also nach wie vor im Dunkeln, allerdings wird es nicht langweilig. 

Das Ende hat mir auch gut gefallen. Es war wie immer recht offen, bot dem Leser aber einiges. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob der Spion enthüllt wurde. Dafür kam es aber zu einem eher unerwarteten Finale, was mich auch wieder überzeugen konnte. Ich werde auf jeden Fall weiter lesen.

Ein Wort zur Reihe:
Man sollte in diesem Fall schon die vorhergehenden Bände kennen, da es schon sehr zusammenhängt, zudem bauen die Ereignisse aufeinander auf. Ich glaube, man könnte auch mit dem dritten Band einsteigen, hätte aber viele lose Fäden, die auch nicht alle extra aufgegriffen werden, soweit ich das beurteilen kann. 

Fazit: 
In Allys Leben geht es wieder rund und der Leser erlebt einige Höhen und Tiefen. Es geht spannend weiter und dem Leser bleibt zwischendrin kaum Zeit zum Durchatmen. Ich war wieder vollends gefesselt und freue mich auf den vierten Band!

Diesmal wieder 4 von 5 Herzen!

eure Maria


Kommentare:

  1. Heyhey Maria! =)

    Die Night School Reihe klingt wirklich total interessant und ich überlege schon länger, ob es sich wohl lohnt sie auf die Wunschliste zu schreiben. Aber so wie sich deine Rezensionen lesen, scheinen sie nicht die schlechteste Idee zu sein! =)

    Wirklich eine tolle Rezension! =)


    Ganz liebe Grüße,

    Ich *miau* =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja, ich hab auch nicht gedacht, dass es mich so fesseln könnte, aber irgenwie ist es doch ziemlich gut gemacht. Kann ich also nur empfehlen =) Also wenn du Lust auf Rätselraten und Lovestory hast, ist das sicher was für dich ;)

      Danke =)

      Liebste Grüße ;)

      Löschen