Montag, 7. Juli 2014

Rezension: "Selection - Der Erwählte" - Kiera Cass

entnommen bei buecher.de



Titel: The One / Selection – Der Erwählte

Autor: Kiera Cass
Genre: Fantasy
Verlag: Harper Teen
Seiten: 323
Preis: 11,95€ (HC) / 7,38€ (tb) / 4,16€ (eB)

-> die deutsche Ausgabe »Selection – Der Erwählte« erscheint am 15.2.2015 im Sauerlander Verlag


 Rezi zu »Selection«




Die Beschreibung:
The Selection changed America Singer's life in ways she never could have imagined. Since she entered the competition to become the next princess of Illéa, America has struggled with her feelings for her first love, Aspen—and her growing attraction to Prince Maxon. Now she's made her choice . . . and she's prepared to fight for the future she wants. 
Find out who America will choose in The One, the enchanting, beautifully romantic third book in the Selection series!
Die Rezension:
Nachdem ich die beiden Vorgänger regelrecht verschlungen habe, konnte ich auch jetzt nicht länger warten und habe es in einem Ruck gelesen. 

Es beginnt wieder direkt nach dem Ende. America ist unter den Top Vier und langsam wird es wirklich ernst. Die Entscheidung kann nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Sie selbst ist sich noch immer nicht ganz sicher, ob Maxon sie wirklich wählen wird und wie sie reagieren wird. Sie sieht sich noch nicht als nächste Prinzessin von Illéa, bekommt aber Unterstützung von allen Seiten. Auch wenn der König sie nicht auf dem Thron sehen will, so ist sie inzwischen zu einem Favoriten des Volkes geworden. Wie wird es also ausgehen? 

Die Charaktere haben sich zum Vorband wieder gebessert. 
America ist nicht mehr so hin und her gerissen. Als sie endlich ihre Entscheidung getroffen hat, bleibt sie auch dabei und kämpft dafür. Sie will ihn und niemanden sonst. In diesem Band hatte ich das Gefühl, dass bei ihr mehr Verständnis da ist, sich selbst und anderen gegenüber. Sie ist stärker geworden und wirkt irgendwie ruhiger. 
Maxon ist echt ein Lieber. Ja, er hat es schwer mit den ganzen Weibern und dem Druck von allen Seiten. Jeder will sich in seine Entscheidung einmischen, sodass er langsam die Nerven zu verlieren scheint. Ich mochte ihn schon am Anfang und auch in diesem Buch hat er mich nicht enttäuscht. Er wirkt manchmal etwas zu fordernd, aber immerhin trifft er die Entscheidung seines Lebens und als Leser konnte ich ihm auch nicht lange böse sein. Schön war auch, dass er dank America mehr Probleme sieht und etwas verändern will, im Gegensatz zu seinem Vater.
Die anderen gefielen mir diesmal auch sehr gut. Sehr gut war, dass Aspen sich zurück gehalten hat und America den Raum gegeben hat, den sie brauchte. Aber die Mädchen haben mich diesmal wirklich zum Lächeln gebracht. Statt dem Druck zu erliegen, machen sie etwas Unerwartetes, die Idee fand ich wirklich gut. 

Diesmal war ich gefühlt noch näher an den Personen dran. Ich habe gemerkt, wie sehr sie mir in den drei Bänden ans Herz gewachsen sind und wie nahe man auch an ihnen dran ist. Die Beziehungen sind hier im Wandeln. Alles scheint sich zu verschieden und es bleibt weiterhin interessant. 
Wieder steht die Liebesgeschichte klar im Vordergrund, aber die Rebellen kommen auch nicht zu kurz. Ich hätte mir vielleicht noch mehr Tiefe gewünscht. Illéas Politik scheint viel herzugeben und die ganze Entwicklung ist ja gut ausgearbeitet. Es kam schon etwas kurz, aber ich hab mich auch damit abgefunden und mal ehrlich, am Ende war mir Maxons Entscheidung schon wichtiger, immerhin soll es ja primär darum gehen. 

Der Stil ist wieder locker, leicht. Wer mit dem Gedanken spielt, sich die Reihe auf Englisch zu holen, kann den Schritt ruhig wagen. Ich hatte kaum Probleme bei der Übersetzung, vielleicht ein bisschen bei der Kleidung oder dem Schmuck, aber ob ich da im Deutschen mehr verstehen würde? Wer weiß ;) Es ist sehr gut verständliches und bildliches Englisch. Ich kam beim Lesen sehr gut mit und auch schnell durch.
Dieser Band ist wieder spannend, romantisch und mit Action gewürzt, sodass man beim Lesen leicht am Ball bleibt und die Seiten richtig verschlingt. Ab und an waren mir die Wechsel nur etwas zu abrupt. Es vergingen Stunden oder Tage, die ich als Leser schon gern miterlerbt hätte, die die Autorin anscheinend nicht so wichtig fand.

Mir gefällt die Umsetzung wirklich sehr gut. Am Anfang hatte ich ja meine Bedenken, dass es zu kitschig oder zu zickig wird, aber die Autorin hat eine gute Mischung gefunden. Sie geht auf die Mädchen, Maxon, die Politik und das Geschehen rund um den Palast ein. So hält es sich die Waage und es wird nicht so schnell langweilig. Wer meine Rezensionen kennt, weiß, dass ich übertriebene Liebesgeschichten nicht so mag. Bei »Selection – Die Elite« hatte ich teils auch zu kämpfen, aber hier? Wirklich sehr ausgewogen und nicht zu aufdringlich. 

Das Ende kommt dann etwas zu abrupt. Es wurden viele Themen angesprochen, bei denen ich mich gefragt habe, wie sie die so schnell noch lösen wollen und wie das alles zum Ende hin noch funktionieren kann. Das Finale kommt schnell und kurz darauf ist das Buch plötzlich vorbei. Ja, ich mochte das Ende, aber es ging mir doch etwas fix. Wieso nicht noch ein bisschen was beschreiben? Wieso nicht ein oder zwei Punkte tiefer ausführen? Es wurde eine Lösung präsentiert und fertig. Dennoch saß ich bei der letzten Seite zufrieden da und konnte das Tablet entspannt ausknipsen.

Fazit:
Ein sehr guter Abschluss, in dem viel passiert ist. Die Charaktere waren wieder sympathisch und es kam zu einigen guten Wendungen, die vielleicht vorhersehbar, dafür aber gut eingesetzt waren. Mich konnte das Buch definitiv überzeugen!
Insgesamt eine sehr schöne Trilogie, die ich gern weiterempfehle!

Diesmal gibt es trotz einiger Mängel 4,5 von 5 Herzen!

eure Maria

Kommentare:

  1. Ich muss ihn auch endlich lesen, ich habe ihn mir natürlich direkt zum Erscheinen gekauft, aber dann kam wieder was dazwischen. Aber reinblättern musste ich natürlich schon. Schade dass es am Ende so fix geht, generell wurde ja alles mit den Rebellen immer nur sehr knapp angerissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      die Rebellen bekommen diesmal schon mehr Gewicht, aber ja... das Ende... da hätte gern mehr kommen dürfen ;)
      Lies es! Aber ich kenn das. Dann bestellt man Bücher vor und sie liegen ewig rum. Ist bei mir mit "Dreams of Gods and Monsters" von Laini Taylor auch so. Vorbestellt, ewig gewartet, bis es ankommt (Lieferverzögerung...) und jetzt steht es im Regal und wartet...^^"
      Bin aber gespannt, was du sagst! Viel Spaß noch damit =)

      Löschen
    2. Haha, von Laini Taylor wartet auch noch Teil 2 auf mich. ...hm, vielleicht sollte ich jetzt lieber lesen als im Web zu surfen :-D

      Löschen
    3. Dann mal ran ans Buch :D

      Löschen
  2. Hallo Maria,
    Deine Rezension liest sich super. Gerade deine Ausdrucksweise - wie: Maxon ist echt ein Lieber. Ja, er hat es schwer mit den ganzen Weibern und dem Druck .... genial... ich musste beim Lesen, die ganze Zeit schmunzeln. Dein Stil ist echt klasse :-) <3
    Ich wünsche Dir noch ganz viele Leser :-)
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bärbel,

      Das freut mich echt =) Ich weiß nie, ob ich ernst bleiben soll oder einfach frei Schnauze schreiben darf. Hier war ich wohl noch zu sehr im Buch :D Aber schön, wenn ich dich erheitern konnte ;)
      Vielen Dank :3 <3

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
  3. Ich sollte es auf Deutsch bekommen weil ich dieses Jahr erst mit Englisch angefangen habe, aber es gibt es einfach nicht auf Deutsch,darum hoffe ich Kannst du meine Frage beantworten: Wählt sie Maxon oder doch Aspen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Buch erscheint am 19. Februar auf Deutsch =) Willst du nicht noch warten? Ansonsten kann ich es dir auch verraten =)

      Löschen
  4. Ich Habs Gewusst!!!!
    Kannst du mir eine Kleine Zusammenfassung schreiben wie alles geworden ist und wie eifersüchtig Kriss ist?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war voll happy gewesen, dass es so gekommen ist.
      Um ehrlich zu sein... Wer ist Kriss??? Und ich kann mich nicht mehr an so viel erinnern. Aspen hat sich dann mit einer von Americas Zofen angefreundet und ich glaub, die kamen auch zusammen. Eins der Mädels (die mit den wichtigen politischen Beziehungen?) geht dann sowieso. Celeste war ganz entspannt gewesen und hat Am unterstützt, sie waren dann alle irgendwie auf ihrer Seite. Was mit ihrer Konkurrentin war, weiß ich gar nicht mehr, also kann es keinen Bitchfight gegeben haben. Zwischendrin haben sich Maxon und die Rebellen getroffen und irgendwann ist auch noch sein Vater gestorben.
      Tut mir leid für die schlechte Zusammenfassung. Ich mag die Bücher echt gern, aber es ist irwie nur noch das wichtigste hängen geblieben... Leider kann ich dir keine genauso Zusammenfassung schreiben :(

      Hier noch eine Rezi, vielleicht kann die Bloggerin dir helfen:
      http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2014/06/rezension-one-selection-3-von-kiera-cass.html

      und hier noch eine Zusammenfassung, leider auf Englisch:
      http://theselection.wikia.com/wiki/The_One

      Löschen
    2. König Clarkson ist Tot Die Arme Amberly:(
      (Ihre Zofen: Anne,Mary,Lucy)
      Kriss ist die , die in Maxon verliebt war sie ist eine 3

      Danke Hat schon viel geholfen! Lieb von dir :3

      Löschen
  5. Holst du dir auch die Englische Ausgabe von Selection 4??? Sie sollte jetzt im Februar raus kommen. und wenn ja schreibst dann auch darüber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja hole ich mir =) Dauert aber noch. Bei Amazon steht 5. Mai. Aber jetzt im Februar erscheint glaub ich der dritte Band auf Deutsch.
      Mach ich =)

      Löschen