Mittwoch, 4. Juni 2014

Filmkommentar: "Ender's Game - Das große Spiel"








Titel: Ender's Game - Das große Spiel

Genre: Sci-Fi
Darstellung: Asa Butterfield, Harrison Ford, Ben Kingsley, Abigail Breslin, Moises Arias
Länge: 114 Minuten








Vor kurzem habe ich das Hörspiel gehört (Rezi folgt noch) und wollte dann unbedingt den Film sehen. Und ich muss sagen, dass ich die Umsetzung doch ganz gut fand.

Die Handlung... 
... ist ziemlich buchgetreu. Ender wird, nach einem Streit mit einem Mitschüler, auf die Kampfschule geschickt. Er hat jeden Test bestanden und darf nun, als einer der Jüngsten, auf die Schule im All. Die Flotte braucht ihn, er soll der nächste Anführer werden und ist schon im Kindesalter einer der klügsten Köpfe, der Welt. Schnell wird er befördert, muss einen Kampf nach dem nächsten kämpfen, ein Spiel nach dem anderen, aber auch im Alltag hat er es nicht leicht und muss sich mit den Älteren herumschlagen. Dazu kommt noch die allgegenwärtige Gefahr eines drohenden Krieges. 

Da ich das Hörspiel erst kurz zuvor gehört habe, kam mir der Film sehr zusammengestaucht vor. Ender ist eigentlich mehrere Jahre auf der Schule, im Film wird davon nichts gesagt. Aber es sind die wichtigsten Stellen enthalten und ziemlich gut umgesetzt. Nur am Anfang hätte ich mir vielleicht noch ein paar mehr Infos gewünscht. Man weiß, dass Ender ziemlich clever ist, aber im Hörspiel wurde noch mehr gezeigt, wie sich diese Cleverness darstellt, vor allem seinen Lehrern gegenüber. Auch die Kontrollen kamen etwas zu kurz und die Motivation dahinter, dennoch kommt man als Zuschauer gut mit und wird nicht mit Infos überladen. Also haben sie wohl einen guten Mittelweg gefunden.

Die Charaktere... 
... sind in etwa so, wie ich sie mir vorgestellt habe. 
Ender ist sehr ruhig, wenn es um andere geht, wenn es um Wissen geht, kann er kaum die Klappe halten. Er hat Angst, dass er wie sein Bruder wird, der Gewalt für die beste Lösung hält. Ender stellt Fragen über Fragen und hat auch vor Autoritäten nicht den größten Respekt, es sei denn, die Anweisungen sind sinnvoll. Er will die Wahrheit wissen, über den Krieg, die Angriffe und seine Aufgabe darin. Doch nicht auf alles, wird er Antworten erhalten. 
Graff ist schwierig, man weiß nie, ob er Ender noch tiefer reinreiten oder sehen will, was mit ihm passiert und dennoch auf seiner Seite steht. Er verfolgt seine ganz eigene Strategie und lässt sich von niemandem reinreden. Er fordert Ender immer wieder heraus, stellt ihn vor neue Probleme.
Aber auch die anderen Charaktere fand ich sehr passend. Sie sind recht unterschiedlich, doch die meisten haben eines gemeinsam: Am Anfang mögen sie Ender nicht. Doch bald findet er unter ihnen richtige Freunde. Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen und passen gut ins Gesamtbild. Den einen Gegensatz bei Sergeant Dap fand ich sehr witzig. Im Hörspiel war er eigentlich die netteste Mama, im Film dagegen ein richtiger Drill-Sergeant. 

Die Besetzung ist auch ganz gut gelungen. Ender ist zwar älter als im Buch, aber das hat mich nicht so gestört. Auch die anderen Kinder passen ganz gut und sahen ungefähr so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe. Asa Butterfield kann den Ender auch gut rüberbringen, die unbewegte Miene und das freche Auftreten. Passte gut zusammen. Harrison Ford war nicht mein Favorit für Colonel Graff, aber ich konnte mich schnell mit ihm abfinden und in Kombination mit Ben Kingsley war es dann auch ganz gut. 
Kleines Highlight für mich war Moises Arias. Er ist einer der Truppenführer und legt sich mit Ender an. Doch man kann ihn nicht ernst nehmen, da er noch kleiner als Ender ist. Einfach zu komisch, aber dennoch sehr gut besetzt!

Das Setting ist richtig cool gemacht. Da hab ich schon gestaunt, hatte nicht erwartet, dass es so gut aussehen würde. Der Kampfraum sieht einfach nur genial aus und auch die Raumstation ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Genauso die Formics, die Kampfschiffe und die Technik. Echt geniale Effekte und man merkt die Liebe zum Detail. Auch die Simulationen sind echt gut gelungen, optisch auf jeden Fall eine runde Sache.

Die Musik war auch ziemlich gut gewählt und ab der Hälfte ist sie mir dann richtig (positiv) aufgefallen. Sie passte zu den Effekten, zu den Bildern und zu den Figuren. Bei Gelegenheit werde ich mir noch mal den Score besorgen. 

Das Ende war richtig klasse! Sehr sehr gut und sehr spannend. Der große Showdown ist sehr gut in Szene gesetzt und wird dem Buch definitiv gerechnet. Ender muss eine letzte Prüfung bestehen und in einer Simulation gegen die Formics kämpfen. Großes Kino, dass man sich gern ansieht. 

Fazit:
Ein sehr guter Film, den ich mir gern wieder ansehen würde. Wer die Bücher kennt, wird sicher auch seinen Spaß haben, zumindest wenn man über die Stauchung der Handlung hinwegsehen kann. Den Film kann ich jedem empfehlen, der auf Action, Strategiespiele und Weltraumabenteuer steht ;) 

Viel Spaß beim Filmschauen!
eure Maria


Kommentare:

  1. Oh ja! Guter Film und gut umgesetzt. Natürlich ist das Buch mal wieder besser, aber trotzdem habe ich den Film wirklich gemocht. Mit Harrison Ford kann man so oder so kaum was falsch machen finde ich ^^

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erste Buch habe ich bisher nur gehört, bin aber am Überlegen, mir die Reihe zuzulegen. Es erscheint ja gerade in neuem Gewand bei Heyne, aber da sind nur die ersten zwei Bücher zu haben. Mal sehen ^^
      Ich fand ihn auch richtig toll, gerade auch das Setting im Weltraum =)

      LG Maria

      Löschen
  2. Dann sollte ich mir den Film wohl demnächst mal ausleihen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria,

    mit der Beschreibung machst du mir richtig Lust auf den Film. Habe das Buch ja schon sehr gemocht. Denke, dass man das wirklich gut in einem Film umsetzen kann. Bisher habe ich es ja leider nicht geschafft...

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kay,

      also bildlich gefiel es mir echt gut. Und vom Plot her war auch alles soweit drin. Da du das Buch auch nicht gestern erst gelesen hast, wird es dir bestimmt auch nicht so gestaucht vorkommen wie mir. Also wenn du die Zeit dazu hast, kann ich ihn dir nur ans Herz legen =)
      Danke fürs Gegenkommentieren!

      LG Maria

      Löschen
  4. Guten Morgen, Maria,

    werde mir beim nächsten Einkauf die DVD holen. Bin jetzt auf jeden Fall sehr gespannt :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,

      oh man, dann hoffe ich wirklich, dass er gut ist! Aber freut mich, dass ich dich überzeugen konnte =) Viel Spaß mit dem Film, kannst mich ja mal updaten, wenn du ihn gesehen hast =)

      LG
      Maria

      Löschen
    2. ...klar, mache ich auf jeden Fall :-)

      LG

      Kay

      Löschen