Samstag, 15. Februar 2014

TAG: Ich möchte unbedingt lesen ...

Ich wurde getaggt! Und zwar von Anja vom Librovision-Blog.

Die Regeln: Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast - sie sollen also völlig neu für dich sein.
Danach werden 8 neue Blogger getaggt und ihnen in einem aktuellen Post Bescheid gegeben.

Als ich das gesehen habe, dachte ich mir: Ja, wieso nicht. Aber als ich auf meine Wunschliste geschaut habe, musste ich feststellen, dass sehr viele Fortsetzungen darunter sind. Trotzdem habe ich hier mal meine Top 5!
entnommen bei weltbild.de
»Der Bund der Illusionisten – Flüsternder Sand« von Glenda Lake
So richtig, weiß ich nicht mehr, wie ich zu dem Buch kam. Ich glaube ich habe ein bisschen bei Fantasy gestöbert und es dann gefunden.  

Die Beschreibung: 
Als Kind wurde Ligea aus ihrem Geburtsland Kardiastan geraubt und zu einer Agentin des Imperiums ausgebildet. Jetzt soll sie in ihre alte Heimat heimkehren und dort eine Verschwörung gegen das Imperium zerschlagen. Zunächst widmet sie sich dieser Aufgabe mit gewohntem Eifer und großer Loyalität. Bis sie erkennt, wie sehr sie das Volk ihrer Eltern liebt – und dass sie sich zwischen ihrer Erziehung und ihrem Geburtsrecht entscheiden muss. Von Ligeas Entscheidung hängt nicht weniger als das Schicksal zweier Nationen ab …  

entnommen bei fischerverlage.de

»Dustlands - Die Entfühung« von Moira Young
Das habe ich auch schon seit einer Weile auf dem Schirm. Dystopien sind ja immer wieder spannend und ich mag das Genre auch sehr gern. Durch Zufall habe ich gesehen, dass das eBook günstig bei amazon.de erhältlich war. Habe es mir gleich geschnappt.

Die Beschreibung:
»Sie nennen mich den Todesengel. Weil ich noch nie einen Kampf verloren habe.« Sabas Zwillingsbruder wird von Soldaten verschleppt. Sie schwört, ihn zu finden und zu befreien. Mit dem Mut der Verzweiflung macht sie sich auf einen Weg voller Gefahren, Gewalt und Verrat. Sie kann niemandem vertrauen - auch nicht dem Mann, der ihr das Leben rettet. 


entnommen bei amazon.de
»Der Weg der Könige« von Brandon Sanderson
Ich bin ja seit einer Weile Fan von ihm und sammel mir alle Bücher nach und nach zusammen. Es ist zwar nicht das neuste Werk, aber hey, es ist Brandon Sanderson!

Die Beschreibung:
Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen . . . Mit „Der Weg der Könige” eröffnet Brandon Sanderson das große Fantasy-Epos des 21. Jahrhunderts und zieht seine Leser in eine Welt, wie sie noch nie zuvor in der Literatur erschaffen wurde.

Dies ist die Geschichte von Dalinar, Heerführer von Alethkar und Bruder des ermordeten Königs. Seit dem Tod des Königs sind die Fürsten des mächtigsten Reiches von Roschar zerstritten, und der Krieg mit dem Barbarenvolk im Osten zieht sich länger hin als erwartet. Dabei trägt Fürst Dalinar nicht nur schwer an dem Vermächtnis seines toten Bruders, sondern auch an den unheimlichen Visionen, die ihn des Nachts überfallen: Visionen aus einem vergangenen Zeitalter, als die Völker von Roschar vereint waren, als die Menschen noch Seite an Seite mit den Göttern kämpften und die magischen Schwerter dem Schutz des Lebens dienten. Visionen, die in Fürst Dalinar nicht nur eine neue Hoffnung auf Einheit unter den Menschen wecken, sondern auch eine tiefe Furcht. Denn noch weiß keiner, welches Schicksal die Zukunft von Roschar für all jene bereithält, die das Rätsel der Vergangenheit lösen können . . .  

entnommen bei randomhouse.de
»So wie Kupfer und Gold« von Jane Nickerson
Das Buch hat mir eine Freundin empfohlen und wartet nun darauf, in mein Regal einzuziehen. 

Die Beschreibung:
Boston, 1855. Sophia ist 17, als sie nach dem Tod ihres Vaters als Waise dasteht. Da erhält sie einen Brief von ihrem Paten Bernard de Cressac, der sie auf seine Plantage in Mississippi einlädt. In Wyndriven Abbey angekommen, zieht der attraktive Gentleman und sein luxuriöser Lebensstil die junge Frau in seinen Bann. Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr spürt Sophia, dass Bernard eine dunkle Seite hat. Als ihr schließlich immer wieder junge, schöne Frauen mit rotem Haar erscheinen – die ihr selbst sehr ähnlich sehen-, wird Sophia misstrauisch. Sie erfährt, dass Cressac bereits mehrfach verheiratet war und alle Ehefrauen unter mysteriösen Umständen ums Leben kamen ... Ist Sophia die Nächste? Oder kann sie das Netz, das Cressac um sie gesponnen hat, rechtzeitig zerreißen?  

entnommen bei buecher.de
»Die Hexen« von Lea Nicolai
Das Buch habe ich ebenfalls beim Stöbern gefunden und fand es ganz interessant, zumal der Klappentext nicht ganz so klassisch klang. Ich freue mich schon drauf.

Die Beschreibung:
Schwarze oder weiße Magie? Entscheide dich!
Ihr Leben ist aus den Fugen geraten, seit Ravenna in ihrer Wohnung überfallen wurde. Sie leidet unter Angstzuständen und rätselhaften Erinnerungslücken. Als sie nach einer Ohnmacht im Wald auf einem Pentagramm erwacht, glaubt sie zunächst, ihr Bewusstsein habe ihr erneut einen Streich gespielt. Tatsächlich hat sie ein mächtiger Hexenzirkel ins Mittelalter gerufen. Die Hexen benötigen dringend Ravennas Hilfe, denn es geht um nichts Geringeres, als den Teufel persönlich in Schach zu halten ...  

Dann bin ich ja mal gespannt, wann die Bücher auf dem SuB landen, von mir aus, kann das ruhig noch eine Weile dauern, aber so, wie ich mich kenne, wird das wohl eher früher als später der Fall sein... *hust*

Da ich nicht so viele Leute mit Blogs kenne, tagge ich nur 3:
Jenny vom Ghostreader-Blog
Linda von Seitenwiese und
Marie von Bücher Marie-Luis Rönisch 

Liebe Grüße
eure Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen