Mittwoch, 8. Januar 2014

Rezension: "Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?" - Dr. Eckart von Hirschhausen

entnommen bei buecher.de





Titel: Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?
Autor: Dr. med. Eckart von Hirschhausen
Genre: Sachbuch
Verlag: Rowohlt
Seiten: 384
Preis: 14,99€










Der Klappentext:
Liebe geht durch den Magen. Aber wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist? Geht sie ins Blut, ins Herz oder in die Hose? Eckart von Hirschhausen findet verblüffende Erklärungen für die großen und kleinen Gefühle, die Komik im Paarungsverhalten und die Marotten unseres Miteinanders: Warum benehmen sich Makaken im Fahrstuhl emotional intelligenter als Menschen? Was haben weibliche Flirtversuche auf einer Party mit Fruchtfliegen zu tun und Fernbedienungen mit dem männlichen Jagdinstinkt? Hier können endlich Männer und Frauen über Frauen und Männer lachen! Paare über Singles und Singles über Paare. 
Auf einmalige Art wird Wissenschaft mit Alltag und Humor verbunden. Geldscheine zählen hilft gegen Schmerzen. Botox macht die Stirnfalten und auch das Gefühlsleben platt. Und die «Nippel-Konfusion» aus der Stillzeit kann bei Männern ein Leben lang anhalten. 
Und ganz nebenbei erfahren Sie, was bei Liebeskummer wirklich hilft, wie Sie besser streiten können und wie Sie aus einem gemeinsamen Urlaub auch wieder gemeinsam zurückkehren. 
Wohin geht die Liebe? Das finden Sie am besten selbst heraus. Nur eins ist sicher: Die Wegbeschreibung allein ist schon höchst vergnüglich.

Die Rezension:
Immer wieder für super Unterhaltung gut. Kann man jederzeit zwischendurch lesen. Und vor allem immer dann, wenn man eine Portion gute Laune braucht.

Der Klappentext sagt eigentlich schon alles. Wer das Programm »Liebesbeweise« bereits kennt, wird in de, Buch nicht allzu viel neues finden. Das Buch greift das Bühnenprogramm auf, vertieft einige Themen, oder ergänzt Neuerungen aus der Forschung. Es geht um Liebe, Streit, Urlaub, Pinguine, Probleme und die alltäglichen Katastrophen des Lebens. Alles unterteilt in einzelne Kapitel. Es wird der Weg vom ersten Kennenlernen bis zum Ende (wo auch immer das ist) aufgezeigt und wie man das Ende am besten hinauszögern kann. Humoristisch zeigt Hirschhausen Verfehlungen und die eigene Engstirnigkeit auf. Er gibt Tipps fürs Leben und man merkt wieder einmal: Humor hilft.

Ich merkte auch, wie klein, nichtig und unsinnig viele Probleme doch sein können, weswegen man sich sinnlos aufregt und wie leicht es wäre, alles wirklich mal mit Abstand zu betrachten. Wie das Huhn mit seinem Zaun. Es gibt für fast jedes Problem eine einfache Lösung, man muss sie nur sehen. Am besten vermeidet man Probleme gleich, indem man den Blickwinkel ändert.
Natürlich gibt es nicht für alles eine Lösung und man soll sich selbst auch nicht komplett ändern. Aber einfach mal locker lassen und etwas mit Humor sehen. Das sollte der Leser mitnehmen und sich eventuell auch mal vor Augen halten. Oder anders gesagt: Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Mein Lieblingssatz im Buch: »Männer und Frauen haben unterschiedliche Glocken.« Wer Buch und/oder Programm kennt, der weiß, worum es geht. Für mich drückt er ziemlich viel aus. Männer und Frauen sind unterschiedlich, und innerhalb der Gruppe gibt es auch Unterschiede. Es gibt einfach keine gleichen Menschen – wieso sich also den Kopf zerbrechen, nur weil man nicht normal ist?
Der Leser wird durch alltägliche Irrungen und Wirrungen geleitet und, so blöd wie es klingt, wird angeregt über sich selbst zu lachen und mehr zu akzeptieren, vor allem sich selbst.

Der Schreibstil ist wie immer sehr sachlich und sehr humoristisch. Mir gefallen die Einschübe von Forschungsergebnissen und deren Auswertung. Allerdings muss man genau das mögen: das Wissenschaftliche in der Liebe und die damit verbundene Nüchternheit. Mir gefällt das aber ziemlich gut und ich mag diesen Stil sehr. Es liest sich flüssig, wenn auch ein wenig langsam. Dafür hat der Leser oft ein Lächeln auf den Lippen.

Ein Buch für die Seele, das gut tut und den Alltag etwas bunter macht. Man klappt es mir einem guten Gefühl zu, es geht einem vielleicht auch besser und man weiß: Ich bin nicht allein.
Ich liebe die Bücher einfach. Es ist ein wenig schade, dass es die Bühnenprogramme sind, andererseits kann man sich seine Lieblingsstelle heraussuchen und immer wieder durchlesen, was ja auch nichts schlechtes ist. An sich eine schöne Ergänzung zum Bühnenprogramm.

Fazit:
Wieder ein sehr gutes Buch, dass den Geheimnissen der Liebe und des Lebens auf den Grund geht.
Klare Leseempfehlung!

Volle 5 Herzen!

eure Maria

1 Kommentar:

  1. Ich finde des gut, dass du das Buc rezensierst, weil es sehr bekannt ist. Aber für Leute, die es nicht kennen, schreibst du zu wenig - zu wenig zum Aufbau usw. Ich konnte mir das Buch nicht vorstellen.

    AntwortenLöschen