Montag, 31. Dezember 2012

2012 - mein literarischer Rückblick


Das Lesejahr 2012...
… war sehr bunt. Ich habe das Gefühl mehr gelesen zu haben, aber noch nicht genug ;) Zu viel gekauft und zu wenig gelesen. Durch das Bücherkaufverbot ist es wieder mehr geworden mit dem Lesen und wird sich auch noch steigern, hoffe ich. Es war viel schönes darunter, die ein oder andere Durststrecke und viele viele Highlights. Sehnsüchtig wurde gewartet, auf Bücher... Auf das Ende eines Buches ;) Ich hoffe es geht so weiter.


Lesehighlight 2012...
… tja. Gute Frage. Da gibt es viel zu viele. Wenn ich mir die Liste durchgucke, sind sehr viele gute Bücher darunter, die ich gern gelesen habe und auch immer wieder lesen könnte.

Als Highlight würde ich zum einen »Plötzlich Shakespeare« von David Safier ansehen. Nachdem ich mich lange nicht an das Buch herangetraut habe, weil ich so ein Shakespeare-Fan bin und mir das Bild nicht kaputt machen lassen wollte, hat es mich sehr überrascht und positiv gestimmt. Definitiv ein Highlight.

Des weiteren noch die Trilogie »Die Gilde der Schwarzen Magier« von Trudi Canavan. Aus einer Laune heraus bestellte ich den ersten Band und schon beim Lesen von diesem die Folgebände. Ich habe sie binnen kurzer Zeit verschlungen und genossen. Es ist gut geschrieben, lässt sich schnell lesen und bietet viele Höhen und Tiefen, schöne Einblicke und ist für mich ein kleines Meisterwerk.

Ein kleines Highlight waren die Bücher von Lemony Snicket. Vielleicht kennen einige den Film »Rätselhafte Ereignisse«? Dazu gibt es auch eine Buchreihe »Eine Reihe betrüblicher Ereignisse«, die ich dieses Jahr angefangen habe. Da bin ich zwar »erst« beim dritten Band, aber es sind schöne Bücher mit einem ganz eigenen Erzählstil des Autors und ich freue mich auf die Folgebände.

Positiv überrascht hat mich auch »Die Stadt der verkauften Träume« von David Whitley. Da warte ich inzwischen auch auf den letzten Band, weil es mir sehr gut gefallen hat.
Oder »Strange Days 2« von Fred Ink, das darf in der Reihe nicht fehlen! da warte ich inzwischen auf Band 3 =) 
Und zuletzt noch »Wie ich auszog Zigaretten zu holenund als Retter der Welt zurückkam« von Romana Grimm. Dieses Buch war einfach nur genial und definitiv auch ein Highlight.

Für mich war 2012 also voller Highlights, sodass ich mich nicht entscheiden kann und will. Ich fand sie alle auf ihre Art sehr schön und mitreißend und ich möchte keins von ihnen missen.

Mustreads 2012 waren...
… auch viele. Meine ganz persönlichen Mustreads waren »Arise« von Tara Hudson. Die Geistergeschichte hat mich schon im ersten Band begeistert und ich habe sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet.  

Auch auf den zweiten Band von der Spiegelwelt-Trilogie »Reckless – Lebendige Schatten« von Cornelia Funke habe ich gefiebert und hoffe, dass ich unsere Theateraufführung zum Stück in Dresden besuchen kann.

Und zu guter Letzt noch »Schwert und Revolver« von David Michel Rohlmann. Der Debütroman hat mich sehr begeistert

Bei allen dreien hat sich das Warten definitiv gelohnt und ich freue mich bei eben jenen Autoren auch auf ihre Werke im nächsten Jahr =)

Enttäuschungen 2012...
… gab es zum Glück kaum. Ein wenig enttäuscht war ich von »Die Frau des Zeitreisenden« von Audrey Niffenegger oder »Das Magische Messer« von Philip Pullman. Ich habe viel Gutes über sie gehört, aber beide Bücher konnten meinen Erwartungen leider nicht gerecht werden. Ansonsten waren noch einige Bücher dabei, die mich nicht so begeistern konnten, die ich aber trotzdem nicht schlecht fand.  

Für das Jahr 2013...
… wünsche ich mir, dass ich meinen Stapel abbauen kann und noch viele schöne Bücher kommen. Wie das Buch meiner Freundin Jenny, was hoffentlich bald erscheint. Aber auch bei allen anderen oberen genannten freue ich mich auf weitere Bücher.

Auf, dass 2013 so bunt und interessant wird, wie 2012 =) und ich auch endlich ein eigenes Buch herausbringe ;)

eure Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen