Mittwoch, 15. Februar 2012

Meine Arbeitsverweigerung geht in die nächste Runde

Nicht das, was ihr jetzt denkt! 
Ich habe letztes Jahr, während meiner Abizeit, einen Text verfasst, der sich Arbeitsverweigerung nennt. Es geht um die Nervensäge Kreativität, die sich einfach weigert, ihre Arbeit zu machen. Ich wollte eine Situation beschreiben, wie sie wohl jeder kennt, der irgendwelche Arbeiten abliefern muss, egal ob schriftlich oder nicht. 
Wer diesen kurzen Text lesen möchte, kann das gern in Jennys Blog:

Jetzt, mitten im Prüfungsstress hatte ich nächste Idee. Dank Facebook, Jenny und Alfred kam es zu einem lustigen Austausch über unsere Motivationen. Das musste ich einfach festhalten. Vor allem als Jenny den wohl besten Kommentar zum Thema abgegeben hat 
Hey, Maria! Deine Motivation stand gerade vor meiner Tür und wollte meine zum Cocktail trinken abholen.
Im nächsten Teil geht es um vorrangig um die Suche nach der Motivation und, wie immer, um Arbeitsverweigerung. 
Ich bin noch nicht ganz zufrieden, schwanke zwischen einreichen bei Epidu oder lieber noch etwas warten. Aber im Moment überarbeite ich und feile am Text. Er ist nicht gerade lang, braucht aber ein gewisses Tempo und noch den richtigen Fluss. Ich schau mal, was ich aus ihm noch herausholen kann. Ende der Woche sollte es dennoch fertig sein und ich bin gespannt, was die Community sagt. 
Ich geh dann mal wieder lernen, muss ja auch mal sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen